Einmal im Leben Prinzessin sein

Bewerbung Sindy aus Beierfeld möchte Vugelbeerprinzessin werden

einmal-im-leben-prinzessin-sein
Sindy Glaser (33) aus Beierfeld will Vugelbeerprinzessin werden. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Grünhain-Beierfeld. Gut gelaunt und mit leuchtend rotem Haar sitzt Sindy Glaser (33) aus Beierfeld im Laborantenstübel der Firma Lautergold Paul Schubert. "Ich will Vugelbeerprinzessin werden, weil ich mich dem Erzgebirge sehr verbunden fühle. Es ist meine Heimat", sagt sie mit einem strahlenden Lächeln selbstbewusst.

Da kommt keine Langeweile auf

Mit ihren gerade einmal 33 Jahren hat die Beierfelderin schon ein bewegtes Leben. Sechs Kinder, vier Mädchen und zwei Söhne sorgen dafür, dass bei der Rettungssanitäterin keine Langeweile aufkommt. Die Zwerge sind zwischen sechs und zwölf Jahre jung. "Die Großen sind mir schon eine große Hilfe, packen im Haushalt mit an", sagt die junge Mutter und ergänzt: "Sie sehen, wenn der Geschirrspüler fertig ist."

Sie hat auch keinerlei Zweifel daran, dass sie im Falle der Wahl zur Vugelbeerprinzessin Job, Familie und Ehrenamt gut unter einen Hut bringt: "Ich habe gute Freunde und eine tolle Schwiegermutter, die auch zu uns nach Hause kommt und die Betreuung unserer Kinder übernimmt."

Für ein Jahr sagten sie dem Erzgebirge "Auf Wiedersehen"

Seit dem 11. November 2011 ist Sindy Glaser verheiratet. Ihr Mann freue sich über die Bewerbung. "Er sagt immer meine Vugelbeerprinzessin zu mir", lächelt die 33-Jährige, die für ein Jahr mit ihrer Familie das Erzgebirge verlassen hat. "Wir waren mal ein Jahr an der Ostsee, weil unsere Zwillinge Probleme mit der Lunge hatten. Die Mediziner haben damals die Meerluft empfohlen", so die Rettungssanitäterin.

Das habe den beiden wirklich geholfen. Doch als Familie habe man sich nie richtig heimisch gefühlt. "Fischköppe und Erzgebirger passen nicht zusammen", so Sindy Glaser, die viel Wert auf ihr Äußeres legt, sich aber in keine konventionelle Schublade packen lässt. "Ich bin gern ein bisschen anders: Habe Tätowierungen und Piercings."

Wer Isabell Heinz, die amtierende Prinzessin, beerbt, wird am 1. Oktober auf der Lautergoldbühne bekannt gegeben. Bewerbungsanschrift: BLICK Aue, Jörg Schale, Schneeberger Straße 17, 08280 Aue.