Johanniter setzen auf Fachkräfte

Perspektive Über Job-Speed-Dating ins Unternehmen

Aue. 

Aue. Die Johanniter zählen zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Das aktuelle Arbeitgeber-Ranking des Nachrichtenmagazins Focus hat dies bestätigt. Das Siegel "Top nationaler Arbeitgeber" ist jetzt zum fünften Mal in Folge an die Johanniter vergeben worden. Im Focus-Ranking werden die Unternehmen ermittelt, in denen die Beschäftigten mit ihrer Arbeit besonders zufrieden sind.

Bei der Johanniter-Unfall-Hilfe, Kreisverband Erzgebirge geht man in Fragen Fachkräfte-Gewinnung neue Wege. So hat es ein Job-Speed-Dating gegeben, wo es ein ungezwungenes Kennenlernen zwischen Arbeitgeber und Bewerber gegeben hat. Über diesen Weg hat Katharina Dollinger ins Unternehmen gefunden.

Bewerber steht im Vordergrund

"Das Job-Speed-Dating habe ich als total angenehm empfunden, weil dort der Bewerber als Person im Mittelpunkt steht", sagt die 23-Jährige, die ursprünglich aus Franken stammt und heute in Zwickau lebt. Dort hat sie Pflegemanagement studiert. Bei den Johannitern ist die junge Frau seit Januar Stellvertreterin der Koordinatorin im Kinder- und Jugendbereich. "Derzeit habe ich meine Traumstelle gefunden. Der Job macht super Spaß."