KHW-Bräu aus Zöblitz

Lokalwirtschaft Eine kleine heile Welt schaffen

Alexander Reinsch schafft sich seine kleine heile Welt selbst. Noch vor der Wende als Jugendlicher mit seinen Eltern und Geschwistern in den Westen ausgereist, ist er vor vier Jahren wieder zurückgekehrt. "Ich hatte keine Lust mehr auf den alltäglichen Trott als Industrieelektriker", erklärte der 39-Jährige. Schon als er noch in Aalen lebte, braute er Craft-Bier nach englischer Art. Mittlerweile hat er sich als Brauer selbständig gemacht. "Mein Bier ist in der Familie und bei meinen Freunden sehr gut angekommen. Sie haben mich bestärkt das richtig zu betreiben", so Alexander Reinsch. Fünf Sorten hat er im Angebot: ein Mild Ale, ein Amber Ale, ein Pale Ale, ein India Pale Ale und ein Helles Weizen. KHW-Bräu steht auf den Etiketten. Das steht für die Kleine Heile Welt, die er sich im Haus seines Großvaters schaffen will. Nur natürliche Rohstoffe kommen für ihn in Frage. Gesunde und natürliche Ernährung ist ihm sehr wichtig. Deshalb baut er auf dem kleine Gut seiner Familie sein eigenes Gemüse an und pflegt die alten Obstbäume im Garten. Die Früchte konserviert er und lagert sie wie seine Vorfahren ein. Auch das gehört zu seiner kleinen heilen Welt. Bierverkauf ist übrigens nur samstags von 9 bis 14 Uhr auf dem Hof in der Johannisstraße 133.