• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Neukirchener Freibad erhält neue Filteranlagen

Aufwertung Baufirma hofft auf milden Winter, um bis Mai fertig zu sein

Neukirchen. 

Neukirchen. Zum Nikolaustag am 06. Dezember wurden die drei neuen Filteranlagen ins Technikgebäude des Sommerbads in Neukirchen eingebaut. Die alte Filteranlage war mittlerweile in die Jahre gekommen und diente nur zur hilfsweisen Aufbereitung. Außerdem entsprach sie nicht mehr den derzeitigen Normen. Die drei neuen Filteranlagen entsprechen modernster Technik und überwachen alle Wasserparameter.

Maßnahme kostet 700.000 Euro

Das Gesamtgewicht aller Filter mit Filtermaterial und Ausrüstung beträgt circa 20 Tonnen. Die gesamten Kosten für die Wasseraufbereitung betragen rund 700.000 Euro, davon werden rund ein Drittel für die Filter benötigt. Die Gesamtbaukosten für die Sanierung des Freibads beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro.

Nach den Abbrucharbeiten gab es eine Baugrunduntersuchung, die Stabilisierungsmaßnahmen erforderlich machte (Rammpfähle unter den Fundamenten). Dadurch kommt es zu einer längeren Bauzeit. Aus diesem Grund hofft die Baufirma auf einen milden Winter, um die Arbeiten nicht unterbrechen zu müssen, da etliche Tätigkeiten eine Mindest-Temperatur von 10 Grad Celsius erfordern. Die geplante Eröffnung soll im Mai 2019 stattfinden.



Prospekte & Magazine