• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Oelsnitzer laden erstmalig zu Sommergala ein

Premiere Veranstaltungsformat bedient verschiedene Kulturrichtungen

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Es ist eine echte Premiere: die Oelsnitzer Sommergala diesen Samstag in der Stadthalle in Oelsnitz. Mit diesem neuen Veranstaltungsformat will man ein breites Publikum ansprechen. Die Idee dazu stammt von Bürgermeister Bernd Birkigt. Was die Auswahl der Akteure angeht, spannen die Oelsnitzer einen großen Bogen: begonnen bei der Erzgebirgischen Philharmonie Aue über Jamtonic Leipzig bis hin zu DJ-Musik mit dem DJ-Team aus Mauersberg. Einlass ist ab 17 Uhr.

Disco oder Gala?

Anne-Kathrin Weisbach gehört zusammen mit Mandy Eichler zum Organisatoren-Team. "Die Sommergala ist eine Veranstaltung für Musik und Tanz", erklärt Weisbach. Die 21-jährige fügt noch hinzu: "Es werden zwei Tickets angeboten. Eines für die komplette Sommergala und eines rein für die Disco-Veranstaltung." Auf diese Weise wolle man die Jugendlichen mit erreichen.

Was die Anzahl der Gäste angeht, sei man offen. Man müsse sehen, wie das neue Veranstaltungsformat angenommen wird. "Es ist schon gewagt, mit drei verschiedenen Stilrichtung von Musik", gesteht Weisbach, die selbst schon gespannt ist. Die Philharmonie ist ein fester Bestandteil der Kulturlandschaft im Erzgebirge.

Das Spektrum ist sehr breit gefächert:

Ob Serenaden, Oper und Operette bis hin zu Chorkonzerten und Kammermusik. Mit Jamtonic Leipzig haben die Oelsnitzer eine Band eingeladen, die mit alten und neuen Hits für Stimmung und echte Konzertatmosphäre sorgen werden. Das Markenzeichen des DJ-Teams sind tanzbare Beats und ein abwechslungsreicher Musik-Mix. Da es eine Sommergala ist, versucht man den Innenhof der Stadthalle mit zu nutzen, um einen kleinen Open-Air-Bereich zu haben. Dort soll die Disco stattfinden.



Prospekte