Ringer stellen sich letztem Kampf der Rückrunde

Ringen FC Erzgebirge Aue empfängt am Samstag Burghausen

ringer-stellen-sich-letztem-kampf-der-rueckrunde
Die Ringer des FC Erzgebirge Aue - hier Brian Bliefner (rotes Trikot) bei seinem siegreichen Kampf gegen Andreas Walter von Hallbergmoos - müssen gegen den Spitzenreiter ran. Foto: R. Wendland

Aue. Für die Bundesliga-Ringer des FC Erzgebirge Aue steht am Samstag der letzte Kampf der Rückrunde an und der wird es richtig in sich haben. Vor heimischer Kulisse in der Auer Neustadthalle empfängt das Team um Trainer Björn Schöniger die Mannschaft des SV W. Burghausen. Die Sportler aus Bayern, die bisher eine hervorragende Saison hingelegt haben, sind nicht umsonst souverän Spitzenreiter der Staffel Südost.

Jeder Punkt muss hart erkämpft werden

Bisher ist Burghausen ungeschlagen und die Gäste werden mit Sicherheit alles daran setzen, dass sich daran auch nichts ändert. Für die Auer wird dieser Kampf also kein leichtes Unterfangen. Man wird sich jeden kleinen Punkt hart erkämpfen müssen.

Bereits in der Hinrunde mussten sich die Auer Burghausen geschlagen geben und das ziemlich deutlich mit 6:21. Schöniger hofft jetzt erneut auf spannende Kämpfe: "In der Staffel kann jeder jeden schlagen, mal abgesehen von Burghausen." Aber genau mit der Mannschaft bekommt man es zu tun. Natürlich wollen die Auer vor ihren Fans einen guten Kampf abliefern und Punkte einfahren, doch es wird verdammt schwer, das umzusetzen. Nach diesem letzten Kampf geht es weiter mit der Play-Off-Runde.