Sie lernte die Vielfalt einer Gemeinde kennen

Freiwilligendienst 19-jährige Stollbergerin half ein Jahr lang in der St.-Jakobi-Kirche

sie-lernte-die-vielfalt-einer-gemeinde-kennen
Susann Wolf absolviert noch bis Ende August den Bundesfreiwilligendienst in der ev.-luth. St.-Jakobi-Kirchgemeinde Stollberg. Foto: Georg Dostmann

Stollberg. Seit September des vergangenen Jahres absolviert Susann Wolf ihren Bundesfreiwilligendienst in der St.-Jakobi-Kirchgemeinde in Stollberg. Dabei kümmert sie sich unter anderem um die Gestaltung von Plakaten, das Schreiben von Pressemitteilungen, pflegt die Homepage und hilft bei verschiedenen Konzerten. "Ich hätte im Vorfeld nicht gedacht, dass die Arbeit in einer Kirchgemeinde so vielfältig ist", sagt die 19-Jährige.

Sie hilft in ihrer eigenen Gemeinde

Innerhalb des Bundesfreiwilligendienstes muss sie auch ein eigenes Projekt auf die Beine stellen. Dabei hat sie sich für die Organisation der Wanderausstellung "Mensch Martin" entschieden, die vom 13. August bis zum 20. September in der St.-Jakobi-Kirche zu sehen sein wird. Bei der interaktiven Ausstellung gibt es insgesamt acht Stationen für Kinder.

"Ich finde es gut, dass ich mit meiner Arbeit die Kirchgemeinde unterstützen kann", sagt die Stollbergerin. Sie wurde bereits in der Kirche getauft und konfirmiert und ist die zehnte Person, die in einen Bundesfreiwilligendienst in der Einrichtung absolviert. "Die Arbeit in einem Betrieb und in einer Kirchgemeinde unterscheidet sich dahingehend, dass das Verhältnis zu den Mitgliedern ein engeres ist", erzählt sie.

Susann Wolf hat im Sommer des vergangenen Jahres ihr Abitur im Carl-von-Bach-Gymnasium absolviert. Anschließend bewarb sie sich bei der Polizei, erhielt jedoch eine Absage. Im Gemeindebrief hat sie schließlich von der Stelle in der Kirchgemeinde erfahren.

Nach dem Bundesfreiwilligendienst wird sie ab September an der Fachhochschule in Meißen ein Studium zum Allgemeinen gehobenen Verwaltungsdienst beginnen. Es handelt sich dabei um ein Duales Studium. Der Arbeitgeber ist die Landeskirche in Sachsen, bei der sie sich beworben hatte.