Sportler bringt nichts aus der Bahn

Langlauf Arno-Dietz-Gedächtnislauf am Freizeitbad Geyer

Das Greifenbachtal in Geyer und hier das Gelände an der Schanzen-Baude waren vergangenen Sonntag ausnahmsweise nicht Schauplatz des Arno-Dietz-Gedächtnislaufs, gleichzeitig ein Sachsenpokallauf im Skilanglauf, vielmehr das weitläufige Gelände am Freizeitbad Greifensteine. Der Grund dafür liegt in der Parkplatzsituation an den Schanzen, die dies momentan nicht zulässt. Da am Vortag das Skikjöring ausgetragen wurde, entschloss sich der Ausrichter SSV Geyer, das Gebiet, das zuvor die Motorsportler des TSV Geyer nutzten und die Logistik bereits aufgebaut war, doppelt zu nutzen.

Noch am Abend nach dem Skikjöring hatte man damit begonnen, die Loipen vorzubereiten. Gut 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, von den ganz jungen Bambinis bis zur Altersklasse bis 71 Jahre, waren aus allen Wintersportvereinen des Freistaates in der Loipe über die 1-Kilometer-Runde bis 2,5-Kilometer-Runden über die verschiedenen Distanzen in der klassischen Technik. Wie schon am Vortag, fegten heftige Sturmböen übers Gelände, die allen mächtig zusetzten.

Im Ziel angekommen, erwartete Jung und Alt ein Heißgetränk, bevor die Sieger und Platzierten ihre Pokale und Urkunden entgegen nahmen.

Die Ergebnisse im Überblick finden sich im Internet unter www.ssv-geyer.de.