Stadträte treffen aufeinander

Kommunales Aue-Bad Schlema wählt die Ausschüsse neu

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Die neue Stadt Aue-Bad Schlema ist in der Findungsphase. Der neue Stadtrat, der sich aus den bisherigen Bürgervertretern aus Aue und Bad Schlema zusammensetzt, hat sich jetzt erstmalig zu einer gemeinsamen Sitzung getroffen, bei der es einige Diskussionen gegeben hat. Ein Mammut-Termin für die 40 Räte, denn über drei Stunden hat diese Sitzung in Anspruch genommen. Im neuen Stadtrat ist die Fraktion der Freien Wähler mit 15 Sitzen am stärksten vertreten, gefolgt von der CDU mit 13 Sitzen und der Fraktion der Linken, die mit sieben Vertretern dabei sind.

OB-Wahl findet im Mai statt

Inhaltlich ging es bei der ersten Sitzung im Wesentlichen darum, die Ausschüsse neu zu besetzen. Sowohl für den Verwaltungsausschuss und Stadtentwicklungsausschuss als auch für den Kultur-, Sozial-, Schul-, und Sportausschuss hat man die Mitglieder bestellt und deren Stellvertreter. Jede einzelne Entscheidung ist mittels geheimer Wahl gefallen. Zudem hat man für diese drei Ausschüsse jeweils sachkundige Bürger berufen. Mit Steffen Möckel, dem bisherigen Hauptamtsleiter von Bad Schlema hat man einen Amtsverweser bestellt. Zum ersten ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters ist Uwe Haas bestellt worden und zum zweiten Stellvertreter Hans Beck.

Im Rahmen der Sitzung ist auch der Termin für die Wahl des neues Oberbürgermeisters der Stadt Aue-Bad Schlema festgelegt worden und zwar wird es der 26. Mai sein. Man legt die Wahl auf den Tag der Europa- und Kommunalwahl. Gibt es im ersten Wahlgang keinen Wahlsieger, der über die Hälfte der gültigen Stimmen erhält, gibt es am 16. Juni einen zweiten Wahlgang.