Thalheimer Ringer gewinnen Erzgebirgsderby gegen Gelenau

Ringen Die nächste Aufgabe wartet mit Luftfahrt Berlin 

thalheimer-ringer-gewinnen-erzgebirgsderby-gegen-gelenau
Der Radoslaw Dublinowski (re.) hat sich gegen den Kamil Wojciechowski durchgesetzt. Foto: Wendland

Thalheim. Die Ringer des RV Thalheim haben ihren letzten Liga-Wettkampf in der Regionalliga Mitteldeutschland mehr als deutlich gestalten können. Das Team um Trainer Steffen Richter hat vor heimischer Kulisse im Sportlerheim Thalheim gegen die Gäste vom RSK Gelenau nichts anbrennen lassen und sich mit 27:1 durchgesetzt.

Nächster Kampf am Samstag

Im Erzgebirgsderby hat man Gelenau nicht den Hauch einer Chance gelassen, hat von Beginn an den Kampfabend bestimmt. Lediglich einen Kampf mussten die Thalheimer abgeben. Kapitän Tobias Löffler, der im Limit bis 75 Kilo griechisch-römisch antritt, musste seinem Gegenüber Tomas Sobecky den Vortritt lassen. Damit konnten die Gelenauer zumindest einen Punkt für sich verbuchen und sind damit nicht komplett leer ausgegangen. Die Thalheimer sind als Favoriten ins Rennen gegangen und doch hätte sich Steffen Richter etwas mehr Gegenwehr erwartet. Der nächste Kampf in der Regionalliga steht jetzt am Samstag für die Thalheimer an. Gegen den SV Luftfahrt Berlin genießt man erneut Heimvorteile und will diese natürlich nutzen. Kampfbeginn ist wiederum 19:30 Uhr im Sportlerheim Thalheim.