Was für ein Erlebnis! FCE-Fans zum Saisonfinale

Fussball Fortuna Düsseldorf zeigte sich als guter Gastgeber

Foto: Katja Lippmann-Wagner

Düsseldorf/Aue. Mehr als 1600 Fans des FCE wollten ihre Veilchen am letzten Spieltag bei Fortuna Düsseldorf erleben. Die Stehplatztribüne der Gäste war restlos ausverkauft und rammelvoll. Dort kochten die Emotionen hoch. Als der Klassenerhalt für Aue feststand, erklang im fremden Stadion der Steiger.

Die FCE-Fans hatten ihn angestimmt und sangen gegen die Beschallung im Stadion von Fortuna Düsseldorf an. Es wurde ein Transparent ausgerollt: "Sauber Jungs", war da zu lesen.

Mit dem Sohnemann auf Tour

Dirk Bollmann aus Cunersdorf sagte: "Das Spiel kann man ehrlich vergessen, aber der Klassenerhalt ist verdient." Gemeinsam mit Sohn Lukas (14) genoss er die Stimmung: "Die Atmosphäre in einem so großen Stadion ist immer etwas Besonderes, gerade für meinen Sohn ein tolles Erlebnis."

Die lange, anstrengende Fahrt, die für den Cunersdorfer bereits 6 Uhr am Morgen begann, sei trotzdem lohnenswert gewesen. "Es ist cool, dass die Mannschaft durch die starke Rückrunde den Klassenerhalt geschafft hat." Mit Glück habe das nix zu tun, das Team habe sich das ganz hart erarbeitet.

Besonders angetan war Bollmann von den Fortuna-Fans. "Sie waren sehr freundlich, haben uns zum Klassenerhalt gratuliert und sogar ein Basecap gegen einen Schal getauscht."

"Emotionen aufgesaugt und genossen"

Katrin Hedrich aus Beierfeld, die im Sitzplatzbereich der Gästefans saß, war ebenfalls begeistert: "Vor allem das, was nach dem Abpfiff passierte, als die Mannschaft in die Fankurve kam, die ganzen Emotionen haben wir aufgesaugt und genossen."

Der Klassenerhalt des FCE war aus der Sicht der Beierfelderin ein krönender Abschluss einer verrückten Saison, an der sie oft mit bangte und manchmal auch an der Chance, die Klasse zu halten, zweifelte.