Zschopau feiert in den Frühling

Fest Gelungene Premiere lockt hunderte Besucher an

zschopau-feiert-in-den-fruehling
Der Zschopauer Marktplatz verwandelte sich beim Frühlingsfest in einen Spielplatz, der unter anderem auch einen Tischkicker zu bieten hatte. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Über schönes Wetter und großen Andrang haben sich die Veranstalter des "Zschopauer Frühlings" gefreut. Die Premiere dieses Festes, an dem sich mehr als 40 Geschäfte der Stadt beteiligten, lockte hunderte Besucher in die Innenstadt. Dabei konzentrierte sich das Geschehen aber nicht nur auf den Markt, der sich an diesem Tag in einen Spielplatz verwandelte.

Während sich vor allem die jungen Besucher dort auf einer Rollenrutsche, beim Riesenmikado, am Tischkicker oder auf der Matte des Zschopauer Ringervereins austoben konnten, gab es fast direkt um die Ecke auf der Ludwig-Würkert-Straße auch eine "Ruheoase". Wer wollte, kam dabei in den Genuss einer Whisky-Verkostung. Genauso freuten sich die Geschäfte aber natürlich über einen gemütlichen Bummel der Gäste durch die Läden.

Nach 45 Jahren wieder Zschopauer Bier

Eingebunden ins Programm war auch der Rummel an den Anlagen, von wo aus viele Besucher gegen Abend den Weg zum Parkplatz am Simmel-Einkaufsmarkt fanden. Schließlich stand dort der feierliche Bierfassanstich auf dem Programm. Bürgermeister Arne Sigmund und Marktinhaber Peter Simmel zapften dort die ersten Gläser des mit Spannung erwarteten Zschopauer Biers, das nach mehr als 45 Jahren wieder zum Leben erweckt wurde.

Wie das Pilsner und das Ale der Marke "Schloss Wildeck Biere" schmeckt, fanden viele Gäste schnell heraus. Schließlich gab es insgesamt 130 Liter Freibier. Umrahmt wurde die Präsentation des Festgebräus zum 725. Stadtjubiläum im Juni von mehreren Salutschüssen des Zschopauer Schützenvereins. Dieser präsentierte sich beim Frühlingsfest ebenso wie andere Vereine der Stadt. So gaben beispielsweise die Schnitzer des Weihnachtsbauvereins Einblicke in ihr Können - und freuten sich wie die Unternehmer über die große Resonanz.