Zschorlauer Brücke am Postplatz ist freigegeben

Maßnahme Gemeinde Zschorlau hat Teilbereich abgeschlossen

zschorlauer-bruecke-am-postplatz-ist-freigegeben
Die Brücke am Postplatz in Zschorlau ist freigegeben - im Bild Planer Franz-Michael Voigt, Bürgermeister Wolfgang Leonhardt, Bauleiter Jan Schmidt von der Firma WTK aus Schwarzenberg und Holger Meier-Knietzsch von der Gemeindeverwaltung (v.li.) Foto: R. Wendland

Zschorlau. Die Brücke am Postplatz in Zschorlau ist für den Verkehr freigegeben. Die Brücke sei eine Teilfreigabe, sagt Zschorlaus Bürgermeister Wolfgang Leonhardt: "Das Gesamtprojekt ist eine kombinierte Maßnahme zwischen Hochwasserschadensbeseitigung und Beendigung des Stadtsanierungsprogramms." Im Zuge des ersten Bauabschnittes ist jetzt die Brücke neu errichtet worden mit den Bereichen der angrenzenden Ufermauern. Auch ist ein Zugang zum Bach geschaffen worden mit Trittsteinen. Die Baukosten inklusive Planung belaufen sich auf rund 475.000 Euro.

Anfang März ist mit der Maßnahme begonnen worden und man liegt voll im Plan, was die Ausführung angeht. Wolfgang Leonhardt spricht von einem sportlichen Zeitraum der Umsetzung. Man hatte mit einigen Problemen zu kämpfen. Allerdings, so Leonhardt, seien diese nicht ursächlich beim Bauprojekt an sich zu suchen und auch nicht bei den ausführenden Firmen. Vielmehr sei man auf die Genehmigung von Straßensperrungen angewiesen gewesen. Im Frühjahr schließt sich die Bachmauer an der August-Bebel-Straße an.