Fuchs stirbt durch Tellereisen

Polizei Unbekannter Täter legte Fallen in Wald aus

fuchs-stirbt-durch-tellereisen
Foto: Harry Härtel

Klingenthal. Eine Bürgerin entdeckte am 16. Juli einen verletzten Fuchs an den Gleisen des Bahndammes, zwischen Bärenloch und Glaßentrempel, mit einem Tellereisen am Hinterlauf. Nur wenige Tage später, fand ein Jäger das Tier in der Nähe tot auf.

Die Zeugin hatte nach ihrer Beobachtung das Veterinäramt und den Jäger verständigt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzes gegen den Täter, der die Verletzung und den Tot des Tieres zu verantworten hat. Hinweise zum Fallkönnen unter Telefon 03744/ 2550 an die Polizei Auerbach gemeldet werden.