Schüsse auf das Jobcenter

Polizei 14-Jähriger feuert mit Softairwaffe in Auerbach

schuesse-auf-das-jobcenter
Foto: Thomas Schmotz

Auerbach. Mit einem Schrecken sind die Bürger auf der Göltzschtalsstraße am gestrigen Montagmittag davon gekommen, als aus einem parkendem PKW Schüsse in Richtung Jobcenter gefallen waren. Die alarmierte Polizei fand an besagter Stelle den benannten Wagen und stellte einen 14-Jährigen auf dem Beifahrersitz sicher.

Dieser behauptete mit einer Softairwaffe in Richtung des Jobcenters geschossen zu haben. Dabei ist kein Schaden entstanden, die Softairwaffe wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gegen den 14-Jährigen wegen dem Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. Hintergründe zur Tat sind unbekannt.