• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Narren feiern auf dem Eis

Fasching Clown und Tanzgruppen gestalten das Programm

Crimmitschau. 

Die Narren stürmen das Kunsteisstadion im Sahnpark: Am Sonntag findet in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr der traditionelle Eisfasching statt. Zu Beginn treten "Clown Dimi und Paola" auf der Eisfläche auf. Die beiden lustigen Gesellen wollen mit Späßen und Artistik auch das Publikum einbeziehen. Im weiteren Programm folgen Tanzdarbietungen von den Ballettmäusen, Hip-Hopern und Ballerinas der Tanzschule "Step by Step". Mit Unterstützung des ETC und der Eispiraten können zudem verschiedene Spiele auf dem Eis organisiert werden.

Die Veranstalter planen die Prämierung der besten Kostüme. In der Bettelstube werden Pfannkuchen verteilt. "Sie werden von verschiedenen Bäckereien spendiert", sagt Rathausmitarbeiterin Katja Tippelt-Kairies, die sich um die Vorbereitung des Eisfaschings kümmert und auch wieder auf eine grandiose Ballondekoration unterm Hallendach freut. Die Dauer der Veranstaltung sei bewusst von vier auf drei Stunden reduziert worden. "Damit können wir das Programm komprimieren. Wir kommen mit dem Start um 15 Uhr auch einem Wunsch von Familien mit Kindern entgegen", sagt Tippelt-Kairies. In der Vergangenheit waren im Schnitt rund 700 Besucher beim Eisfasching. Der Eintritt zum Faschingsspaß kostet für Erwachsene 3,50 Euro und für Kinder und Jugendliche (4 - 16 Jahre) 2,50 Euro. Bis zum Alter von drei Jahren ist der Eintritt frei. hof