• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Staubige Kartoffelernte in Westsachsen

Landwirtschaft Bauern müssen wegen Trockenheit Einbußen hinnehmen

Region. 

Region. Auf den Feldern der Region herrscht derzeit Hochbetrieb. Zwischen Glauchau und dem Ortsteil Hölzel wurden am Dienstag die Kartoffeln aus der Erde geholt. Die Trockenheit sorgte nicht nur für große Staubwolken, sondern auch für einige Einbußen bei den Landwirten. Andernorts werden die Felder schon wieder bearbeitet oder gedüngt. Die Bauern hoffen genau wie Garten- und Waldbesitzer, dass die trockene Witterung bald ein Ende hat.

Ab Freitag soll es kühler werden und kommende Woche sind auch Regenfälle angekündigt. Doch sie werden den Wassermangel durch die Trockenheit der letzten Monate nicht so schnell ausgleichen können, sodass vorerst weiter gegossen werden muss. Der Sommer 2018 war trocken wie seit Jahrzehnten nicht. In manchen Regionen fiel so wenig Regen wie noch nie seit Beginn der Wetterauszeichnungen vor mehr als 100 Jahren.



Prospekte