• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

111. Geburtstag: (K)ein Grund zum Feiern für den Skiclub Carlsfeld

Verein Skiclub bleibt zur Sicherheit aller vorerst geschlossen

Carlsfeld. 

Carlsfeld. Der Winter hält so langsam Einzug in der Region - Frau Holle hat die ersten Schneeflocken entsendet. In Carlsfeld liegen aktuell gut zehn Zentimeter Schnee. Was feststeht: im Januar ist alles, was Wintersport-Veranstaltungen und Wettbewerbe angeht, gestrichen. Wie Christoph Beetz, Vorsitzender des Ski-Clubs Carlsfeld erklärt, wird es in der Zeit auch keine Skischule oder Aktivitäten am Lift geben: "Wir gehen davon aus, dass der Lockdown nach dem 10. Januar verlängert wird. Dass pfeifen, denke ich, die Vögel schon von den Dächern." Ob dann wieder etwas geht? "Wir hoffen es natürlich, weil das auch für unser weiteres Überleben als Verein ein entscheidender Punkt ist", so Beetz. "Irgendwie müssen wir versuchen, die laufenden Kosten zu decken", sagt er. Man hält also an der Hoffnung fest, im Außenbereich unter Einhaltung von Hygienekonzepten, baldmöglichst wieder aktiv werden zu können. Was rechtlich möglich ist, werde man dann auch versuchenzu realisieren, so Christoph Beetz. Was das konkret sein kann, sei schwer zum jetzigen Zeitpunkt zu sagen.

Der Ski-Club Carlsfeld wurde 1911 gegründet und besteht damit heuer 110 Jahre. Doch ob das Jubiläum groß begangen wird, steht nicht wegen des Pandemiegeschehens in den Sternen. Christoph Beetz erklärt auch warum: "Wir wollten eigentlich den 111. Geburtstag feiern. Darüber haben uns schon vor Längerem unterhalten, aber etwas Konkretes gibt es da noch nicht."