340 Reiter und 700 Pferde beim Turnier

Reiten Kreismeister im Spring- und Dressurreiten in Dorfchemnitz geehrt

340-reiter-und-700-pferde-beim-turnier
Die Kreismeister: Christian Sieber vom RFV Seifersdorf im Springen, Madlen Kasper vom Reitstall Schwarzbach in der Dressur, Julia Rödiger von der PSG Niederdorf im Springen und Sara Kage vom RV Börnichen in der Dressur (v.li.) Foto: Ralf Wendland

Dorfchemnitz. Die Kreismeister im Springreiten und in der Dressur stehen fest. Geehrt wurden Aktiven im Rahmen des großen Reit- und Springturniers, das der Reit- und Fahrverein Dorfchemnitz jetzt ausgerichtet hat.

Im Springen haben sich Christian Sieber vom RFV Seifersdorf und Julia Rödiger von der PSG Niederdorf den Titel geholt und in der Dressur hat man Madlen Kasper vom Reitstall Schwarzbach und Sara Kage vom RV Börnichen die Siegerschärpe angelegt. Sieber: "Letzte Woche hatte ich einen Reitunfall und hätte eigentlich nicht reiten können, doch ich habe mich gut gefühlt und bin angetreten."

So viele Teilnehmer wie noch nie

Julia Rödiger ist 16 Jahre: "Für mich ist der Kreismeister-Titel jetzt mein bisher größter Erfolg." Beim Turnier besonders erfolgreich war auch Gesine Günther vom gastgebenden Reit- und Fahrverein Dorfchemnitz. Sie hält den Dressur-Wanderpokal des Vereins in Händen für den erfolgreichsten Reiter in der Dressur aufs Gesamtturnier gesehen. Beim Reit- und Springturnier haben über 5.000 Besucher hochkarätigen Pferdesport erlebt.

Angetreten sind so viele Reiter wie noch nie: 340 mit 700 Pferden. Insgesamt hatte man 1.200 Startplätze vergeben. Den Großen Preis von Dorfchemnitz, ein Springen der Klasse S** mit Siegerrunde hat Matthias Lucas vom RSC An der Leuba gewonnen.