Adonia: Jugendliche machen Musical

Projekt Neustes Stück "Herzschlag" ist in Lößnitz aufgeführt worden

adonia-jugendliche-machen-musical
Elischa Vogel aus Aue hat bei Adonia mitgewirkt und stand beim Musical "Herzschlag" mit auf der Bühne. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Adonia verbindet die Leidenschaft der Musik mit christlicher Jugendarbeit. Adonia selbst ist ein Verein aus Karlsruhe - Projektchöre sind in ganz Deutschland unterwegs. Jugendliche können sich für Camps bewerben und Teil des Gesamtprojektes werden.

Musical wurde mehrmals gespielt

Das Musical "Herzschlag", das viermal aufgeführt wird, hat seinen Abschluss jetzt in der Erzgebirgshalle in Lößnitz gefunden - Tanz, Theater und Gesang werden dabei verbunden. "Erzählt wird die Geschichte, wie Jesus von den Toten auferweckt. Wir versuchen das Ganze in die heutige Zeit zu übertragen", erklärt Annemarie Stephan, Mitarbeiterin bei Adonia. Die 22-Jährige aus Chemnitz hat Adonia von beiden Seiten erlebt - erst als Teilnehmerin und jetzt als Mitarbeiterin.

Jugendliche lernen viel

Elischa Vogel aus Aue hat sich über die Website bei Adonia beworben, hat eine Probenwoche durchlebt und zum Abschluss die Aufführung des Musicals "Herzschlag". Elischa Vogel erzählt: "Ich kannte das von meiner Schwester und fand es cool. Außerdem spiele ich gern Theater." Der 14-Jährige wollte es einfach ausprobieren. "Es ist eine richtig tolle Gemeinschaft bei Adonia und es macht sehr viel Spaß. Mein Glauben ist während dieser Zeit gestärkt worden. Es ist aber auch sehr anstrengend. Man probt fast den ganzen Tag und hat wenig Schlaf."

Fürs kommende Jahr will sich Elischa Vogel erneut bewerben und hofft, dass er einen der begehrten Plätze bekommt. Es gibt eine lange Warteliste. "Adonia ist das ganze Jahr. Auf der einen Seite ist man traurig, weil das aktuelle Projekt abgeschlossen ist, aber man fiebert schon auf das nächste Jahr zu", so Stephan.