Am Kurpark entsteht eine "Zwergenwelt"

Projekt Spielplatz in Bad Schlema wird neu gestaltet

am-kurpark-entsteht-eine-zwergenwelt
Dieser Anblick soll bald Vergangenheit sein. Derzeit ist der Spielplatz am Kurpark gesperrt - die Sanierung steht an. Foto: R. Wendland

Bad Schlema. Der Spielplatz am Kurpark in Bad Schlema steht in der Kurgemeinde schon lange auf der Liste der Dinge, die man in Angriff nehmen will. Derzeit ist der Spielplatz aus Sicherheitsgründen gesperrt. Wie Bad Schlemas Bürgermeister Jens Müller erklärt, war die Gefahr, dass etwas passiert, einfach zu groß.

Jetzt steht eine komplette Sanierung an. Für die Neugestaltung des Themenspielplatzes "Zwergenwelt am Kurpark" mit barrierefreiem Zugang, hat die Gemeinde Bad Schlema jetzt einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 299.400 Euro erhalten.

Baukosten von knapp 400.000 Euro

Die Gesamtkosten liegen bei 399.000 Euro. Den Rest muss die Gemeinde aus Eigenmittenl aufbringen. Man wolle jetzt möglichst zügig in die Ausschreibung gehen und das Konzept, so wie es geplant ist, umsetzen.

Die Varianten sind vorgestellt, im Ausschuss vorbereitet und schließlich ist die Vorzugsvariante im Gemeinderat beschlossen worden. Müller sagt: "Wir wollten dort auch keine Abstriche machen, weil das Thema insgesamt schlüssig war." Es wird eine richtig schöne Erlebniswelt, ist Müller sicher.

Die Größe des Spielplatzes bleibt unverändert. Was erneuert wird, ist dessen Einfassung. Dort will man Holzpalisaden einsetzen. Auch die Erneuerung des Fallschutzes steht an und natürlich gibt es neue Spielgeräte. Hinzu kommt unter anderem auch eine Sitzmauer aus Betonelementen.