Annaberg-Buchholz: Hundegebell führte zu Drogenfund

Blaulicht Besorgter Nachbar informierte die Polizei

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Da ein Hund in einer Wohnung in der Barbara-Uthmann-Straße über mehrere Stunden bellte, informierte ein besorgter Nachbar vergangene Nacht die Polizei. Die Beamten konnten vor Ort niemanden in der hell beleuchteten Wohnung erreichen. Weil nicht auszuschließen war, dass sich die Mieterin in einer hilflosen Lage befindet, wurde die Tür durch einen Schlüsseldienst geöffnet. Bei der Nachschau in der Wohnung wurden nicht nur der Hund, sondern auch geringe Mengen verschiedenster Betäubungsmittel (unter anderem Cannabis) aufgefunden. Die 20-jährige Mieterin kam später hinzu. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln aufgenommen.