Anwohner müssen wieder Umwege in Kauf nehmen

Bau Sanierung der Böschung an der Thumer Straße wird fortgesetzt

anwohner-muessen-wieder-umwege-in-kauf-nehmen
Die Thumer Straße in Zschopau wird wegen der Bauarbeiten an der Böschung zur Zschopau erneut voll gesperrt. Foto: Sandra Häfner

Zschopau. Der Bau der Böschung an der Thumer Straße in Zschopau hat zur nächsten Vollsperrung in der Stadt geführt. Eine Woche nach dem Start der Bauarbeiten an der Waldkirchener Straße ist damit eine weitere Zufahrt in die Motorradstadt nicht befahrbar. Hinzu kommt die Vollsperrung der Brücke über die Zschopau im Ortsteil Wilischthal. Das Bauwerk wird derzeit instand gesetzt.

Die Sanierung der Böschung an der Thumer Straße ist eine Fortsetzung der Arbeiten, die bis Jahresende 2016 nicht abgeschlossen werden konnten. Laut Bauherrn, dem Landratsamt des Erzgebirgskreises, werden bis Mai die Kappen der Stützmauern gebaut, Absturzsicherungen auf den Kappen errichtet und die Böschung hinab zur Zschopau gesichert.

Zudem erfolgt die Umverlegung von Trinkwasserleitungen. Danach wird die Straße gebaut. Am 30. Mai sollen die Arbeiten beendet sein, bis dahin ist der Weg von Schlößchen nach Zschopau nicht befahrbar. Wie schon 2016 kommen damit vor allem auf Einwohner von Schlößchen, Weißbach und Wilischthal auf dem Weg nach Zschopau lange Umleitungen zu, da neben der direkten Verbindung über die Thumer Straße auch der Weg über die Brücke in Wilischthal gesperrt ist.