Arbeitslosigkeit auf Rekordtief

Arbeitsagentur Statistik verzeichnet wenig Arbeitsuchende

arbeitslosigkeit-auf-rekordtief
Foto: Thomas Schmotz

Erzgebirge. Wie die Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz mitteilt, sinkt die Arbeitslosenquote auf ein historisches Tief. Bereits im Vormonat meldeten die Arbeitsagenturen Plauen und Chemnitz sehr niedrige Zahlen. Aktuell sind 9200 Menschen im Erzgebirge ohne Job, das sind 550 weniger als im Vormonat und über 1300 weniger als im Vorjahr.

Die Arbeitslosenquote liegt bei 5,2 Prozent und damit so niedrig wie nie zuvor. Wie Agenturchef Siegfried Bäumler erklärt, sei der aktuelle Stellenbestand mit fast 3.000 Stellen auf einem neuen Rekordwert angelangt. In diesem hohen Bestand spiegele sich aber auch wieder, dass viele Betriebe Mühe haben, Nachwuchs und geeignetes Personal zu finden.

Der Markt biete nicht mehr so viele qualifizierte Bewerber an wie noch vor ein paar Jahren. Jeder dritte Arbeitslose im letzten Jahr hatte keine abgeschlossene Berufsausbildung.