Aue kämpft auf heimischer Matte gegen Unterföhring

Ringen Heimsieg-Serie soll perfekt gemacht werden

Die Zweitliga-Ringer des FC Erzgebirge Aue bestreiten heute den letzten Heimkampf der Saison. In der Auer Neustadt treffen die Tabellenführer auf den Zweitplatzierten der Liga, auf Unterföhring. Kampfbeginn ist 17.30 Uhr. FCE-Cheftrainer Björn Schöniger hat ein Ziel: "Die Heimsieg-Serie soll auch bei diesem letzten Kampf vor heimischer Kulisse nicht abreißen. Wir wollen zeigen, wer die Nummer eins in der Liga ist." Dafür will Aue die volle Kapelle auffahren, alle Kämpfer sind an Bord. Der souveräne 27:11-Sieg beim SV J Nürnberg II gibt dafür den nötigen Auftrieb. Trotz ersatzgeschwächter Mannschaft hatten die Veilchen dort gezeigt, was in ihnen steckt. Mit einem so klaren Ergebnis hatten wir nicht gerechnet, freut sich Schöniger, der beim Wiegen noch von einem 50-50-Kampf ausgegangen war. Nach diesem Erfolg und aufgrund der Tatsache, dass Unterföhring den Kampf gegen Markneukirchen verloren hat, stehen die FCE-Ringer schon zwei Kampftage vor Schluss als Sieger der Liga fest und der Aufstieg ist perfekt. Gegen Unterföhring wird es trotzdem noch einmal spannend. "Wir hoffen, dass die Gäste mit so viel wie möglich Top-Leuten anreisen", sagt Abteilungsleiter Sören Ullrich. Nach Kampfende soll es eine kleine Aufstiegsfeier geben, Fans können ihren Publikumsliebling wählen und dabei tolle Preise gewinnen.