• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf zum Fest der Traditionen!

Weihnachtsmarkt Tolle Programme laden nach Thum

Es wird stimmungsvoll, wenn am kommenden Samstag und Sonntag der nunmehr 275. Thumer Weihnachtsmarkt seine Pforten öffnet. Wie immer können sich die Besucher auf schöne Musik, tolle Programme, Märchen, Handwerkstraditionen, den legendären Stollenanschnitt und die Große Bergparade freuen. In Thum legt man großen Wert auf das Zeigen und Bewahren von Traditionen. Das betont auch Bürgermeister Michael Brändel: "Auf unserem Weihnachtsmarkt sollen die Gäste den historischen Hintergrund hautnah erleben und nicht in einen Kaufrausch verfallen. Kaufen, staunen und Kultur genießen, das ist der Sinn unseres Festes mit seinem ganz speziellen Flair." Zu den Besonderheiten gehört der Auftakt am Samstag um 14 Uhr mit der Eröffnung auf der Bühne am Volkshaus und dem Anschnitt des 2 Meter langen Weihnachtsstollens durch den Bürgermeister, den Sponsor Bäckermeister Graupner, die Stadträte und den Weihnachtsmann. Danach wird's lustig, denn das Schreibgenie Michael Brändel nimmt mit seinem Eröffnungsstück die Effizienz der Amtsstube ins Visier. In der Geschichte geht es um eine Ratssitzung und um Kosteneinsparung, auch beim Weihnachtsmarkt. "Diesmal spielen wir das Stück nicht in historischen Kostümen, sondern aktuell im Jahr 2013. In der Geschichte nehme ich wie immer das wahre Leben in unserem Ort auf die Schippe", verrät der Bürgermeister. Danach verteilt der Weihnachtsmann (an beiden Tagen gegen 14 Uhr) seine Geschenke. Der Höhepunkt am 1. Advent um 14 Uhr ist die Große Bergparade. Denn nur in Thum dürfen die Bergältesten ganz gemütlich in einer Kutsche vorneweg fahren.