Aufprallunfall: Schwerverletzter auf der S270

Polizei PKW schleudert aus Kurve gegen Baum

Foto: Andre März

Grünhain/ Zwönitz. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf der S270 zwischen Grünhain und Zwönitz. Der Fahrer eines PKW, befuhr die Strecke in Richtung Zwönitz. Aus noch ungeklärter Ursache, kam der Fahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Straßengraben und kollidierte anschließend nahezu frontal mit einem Baum.

Durch die hohe Wucht des Aufpralls, wurde das Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und blieb in entgegengesetzter Fahrtrichtung stehen. Ebenso wurde das Vorderrad der Beifahrerseite bei dem Aufprall herausgerissen. Da man davon ausging, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein könnte, alarmierte man neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei, auch die Freiwillige Feuerwehr.

19 Feuerwehrleute im Einsatz

Als die Kameraden eintrafen, wurde der Fahrer bereits vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehrleute sicherten die Einsatzstelle ab und leuchteten diese aus. Zudem streuten die Kameraden auslaufendes Öl mit Ölbindemittel ab.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und wurde nach der Erstversorgung durch einen Notarzt vor Ort in ein Krankenhaus eingeliefert. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, und ob ein geplatzter Reifen Schuld an dem Unfall ist, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Im Einsatz waren ca. 19 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Künhaide, Brünlos und Hormersdorf sowie der Diensthabende Kreisbrandmeister.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben