Autocrash mit drei Verletzten

Unfall B171 musste für die Rettungsmaßnahmen gesperrt werden

Foto: Bernd März

Wolkenstein/Marienberg. Am Samstagmorgen ereignete sich auf der B171 zwischen Wolkenstein und Marienberg ein schwerer Autounfall. Kurz nach dem Ort "Wolfsberg" geriet ein Honda Fahrer zu weit in die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Seat und einem Opel. Durch den Zusammenstoß landete der Honda im Straßengraben und zahlreiche Fahrzeugteile verstreuten sich über die Fahrbahn. Umgehend wurden Rettungsdienst, Polizei und die Feuerwehr Marienberg zur Einsatzstelle beordert. Unter anderem da man davon ausging, dass Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Vor Ort angekommen waren jedoch schon alle Insassen aus ihren Fahrzeugen. Die Rettungskräfte sicherten daher die Unfallstelle und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt und kamen ins Krankenhaus. Die genaueren Unfallumstände ermittelt nun die Polizei. Die B171 blieb für die Rettungsmaßnahmen voll gesperrt.