Baumaßnahmen an der Fichtelbergbahn

Wartung Lokomotiven stehen zurzeit nicht unter Volldampf

baumassnahmen-an-der-fichtelbergbahn
In Neudorf wird derzeit die Eisenbahnbrücke, über die die Fichtelbergbahn dampft, generalüberholt. Foto: Thomas Fritzsch

Oberwiesenthal. Die Fichtelbergbahn hat derzeit vorübergehend ihren Betrieb eingestellt. Wegen Bauarbeiten pendeln seit 1. November bis 24. November keine Züge auf der Strecke zwischen Cranzahl und dem Kurort Oberwiesenthal.

Die Schmalspurbahn feierte erst im Sommer ihr 120-jähriges Jubiläum. Die Bimmelbahn, wie sie von Einheimischen genannt wird, ist die letzte noch planmäßig verkehrende Schmalspurbahn im Regierungsbezirk Chemnitz. Da in dieser langen Zeit auch einiges an Wartungsarbeiten passieren muss, ist verständlich.

So soll in der Zeit, wo die Züge nicht schnaufen, neben der Brücke in Neudorf auch jene in Hammerunterwiesenthal eine Verjüngungskur erhalten. Zudem ist geplant, am Oberwiesenthaler Bahnhof drei Weichen austauschen.

Wie der Betreiber, die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) der Schmalspurbahn mitteilte, ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Den genauen Fahrplan entnimmt man dem Internet unter www.fichtelbergbahn.de.