Baustein für Baustein zum Ziel

Kreatives Im Hufelandtreff können Kinder ihrer Fantasie freie Lauf lassen

Stollberg. 

Stollberg. Baustein für Baustein zum Ziel - im Hufelandtreff in Stollberg haben sich die Verantwortlichen Gedanken gemacht, wie man Kindern und Jugendlichen auf spielerische Art und Weise Fähigkeiten und Fertigkeiten mit auf den Weg geben kann. Man greift dabei auf ein Baukastensystem mit farbigen Kunststoff-Klemmbausteinen eines namhaften Herstellers zurück und konkret auf Bausteine, die auf Grundlage eines Computerspiels entstanden sind.

Vom Bildschirm direkt in die Realität

Wie Uta Felber, die im Quartiersmanagement "Innenstadt und Hufeland-Gebiet" erklärt, wolle man das räumliche Vorstellungsvermögen stärken: "Auf dem Bildschirm setzt man mit der Maus Würfel aufeinander und im Anschluss kann man die Bausteine anfassen und damit experimentieren. Es gibt Vorlagen, aber man kann auch kreativ werden und sich Landschaften, Häuser und Ähnliches zusammenstellen nach den eigenen Vorstellungen." Manchmal sei es auch nicht schlecht, wenn man nach einem Plan arbeiten kann und eigene Ideen vielleicht dazu ergänzt: "Die Kinder müssen schon schauen, welche Farben sie beispielsweise verwenden und welche Steine man wie zusammensetzt, um ans Ziel zu kommen."

Besonders Jungs sind interessiert

Mit den Steinen sei man aber im Großen und Ganzen frei in jeder Hinsicht. Was die Bausätze angeht, so stockt man im Hufelandtreff gerade noch etwas auf, um noch mehr Möglichkeiten zu haben. Mit diesem Projekt könne man wunderbar auch die 3D-Werkstatt finden, sagt Uta Felber und ergänzt: "Gerade im 3D-Druck gibt es auch viele freie Vorlagen." Beide Dinge, die Arbeit mit den Bausteinen und das Kreative im 3D. Es sei zugegeben eher eine Sache, wo sich Jungs interessieren, so Felber.

Nächster Termin am 18. September

Jason Alexander Volkmann aus Stollberg kennt die Computer-Variante und ist genauso mit Interesse bei der Sache, wenn es darum geht, Bausteine manuell aufeinanderzusetzen. Einen weiteren Termin zum Konstruieren im analogen Umfeld gibt es am 18. September ab 15 Uhr im Hufelandtreff in Stollberg. "Dort wollen wir den Teilnehmern auch die 3D-Werkstatt kurz vorstellen und zeigen, dass man dort ähnlich arbeitet, allerdings mit einem CAD-Programm", so die Veranstalter. Dort könne man sich Dinge ausdrucken lassen. Mittwoch ist Veranstaltungstag im Treff. Dann ist immer etwas los.