Bergbauverein zeigt neue Maschine

Tipp Vorgestellt: Halbautomatische Drechselbank wird zum Tag des Europäischen Kunsthandwerks präsentiert

bergbauverein-zeigt-neue-maschine
Uwe Kempe an der neuen Fasson-Drechselbank. Foto: Jan Görner

Olbernhau. Zum ersten Mal wird sich der Bergbauverein Olbernhau am Europäischen Tag des Kunsthandwerkes beteiligen. Termin dafür ist das kommende Wochenende im Hutzenstübel auf dem Grünthaler Saigerhüttengelände. Die Veranstaltung selbst gibt es seit 2002. Ins Leben gerufen wurde sie in Frankreich.

Vielfalt fördern

Ziel ist die Förderung der Vielfalt des Kunsthandwerkes. Das passt genau ins Konzept des Bergbauvereins. Hier ist die erzgebirgische Volkskunst zu Hause. Regelmäßig können die Besucher beim Schnitzen, Drechseln und Klöppeln zuschauen. Eine traditionelle Drechselbank gibt es hier schon lange.

Neu ist dagegen eine Fasson-Drechselbank. Diese halbautomatische Maschine wird zum Tag des Europäischen Kunsthandwerks erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Automatisierung erfolgt dabei über die speziellen Werkzeuge. Diese spiegeln im Profil das zu drechselnde Drechselteil im Negativ wider. Der Drechsler bedient nur entsprechende Hebel. Das macht die Serienproduktion Hundertausender Teile möglich.

Kinder können Maschine auch bedienen

Ausprobiert hat sie der Vereinsvorsitzende Uwe Kempe auch schon. So entstanden kleine Osternester aus Holz, die am Wochenende gegen eine Spende mitgenommen werden können. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, ihre eigenen Osternester zu montieren.

Samstag und am Sonntag sind die Vereinsmitglieder jeweils von 10 Uhr bis gegen 16 Uhr für ihre Besucher da.