Bergwerke in Szene gesetzt

Leute Scheibenberger zeigt erotische Fotos im Pferdegöpel

Scheibenberg . Olaf Martin ist ein Bergbaufan und aus dieser Liebe zum Bergbau und natürlich zur Fotografie heraus, kreiert er seit Jahren mit dem "Erotica Mineralis" einen ungewöhnlichen Kalender. Auch bei der Neuauflage für 2017 sind auf 13 Kalenderblättern weibliche Schönheiten mit edlen sächsischen Mineralien vereint. Als einstiger Hauer und heutiger Mediengestalter fühlt sich der Scheibenberger zum Bergbau auf besondere Art hingezogen. Schmunzelnd erzählt er: "Ich bin schon von klein auf ein Mineralienfan. Später wollte ich unbedingt Geologe werden. Doch da ich nicht ganz systemtreu war, wurde nichts aus dem Studium. Also ging ich zur Wismut und lernte Hauer mit Abitur. Dann kam die Wende und ich musste mich umorientieren. Mein Interesse für den Bergbau und die Mineralien blieb jedoch erhalten. Schon früher habe ich viel gemalt und gezeichnet. Daher kam auch die Leidenschaft für die Fotografie." Diesmal war Olaf Martin war mit elf Models untertage, um in den Bergwerken "Sankt-Christoph" in Breitenbrunn, Grube "Himmelfahrt" in Freiberg, in der Grube Niederschlag sowie im Besucherbergwerk "St. Anna am Freudenstein" in Zschorlau die Fotos für die neuen Kalenderbilder zu schießen. "Alle Beteiligten trotzten mit Mut, Spaß und hoher Einsatzbereitschaft den widrigen Umständen untertage. In Schlamm und Dreck, hundertprozentiger Luftfeuchtigkeit, bei Temperaturen zwischen drei und 12 Grad entstanden die neuen Aufnahmen." Die dazugehörige Foto-Ausstellung befindet sich im Pferdegöpel "Markus-Röhling-Treibeschacht" an der Bergschmiede in Frohnau. Das einmalige urige Ambiente bietet die perfekte Kulisse. Zum dort stattfindenden 3. Röhlinger Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende ist die Ausstellung ganztägig zu sehen.