Bestes Orchester Sachsens

Gewinner Bläserphilharmonie aus Thum siegte bei Wettbewerb

Die Bläserphilharmonie Thum ist bestes Orchester Sachsens. Beim 7. Sächsischen Orchesterwettbewerb in Zwickau erreichte der Klangkörper 24,3 Punkte und die Qualifikation zum Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm. Das ist die punkthöchste Wertung aller Kategorien und wurde von der Stadt Zwickau mit einem Sonderpreis von 1.500 Euro wertgeschätzt. Claudia Repmann vom Vorstand Verein Jugendblasorchester erklärt im Auftrag des Vereins: "Wir freuen uns über dieses tolle Ergebnis und sind sehr stolz auf unseren Dirigenten Thomas Conrad und alle Musikerinnen und Musiker, die mit viel Zeit, Liebe zur Musik und dem Glauben an die enorme Leistungsfähigkeit des Ensembles diese unglaubliche Punktzahl erreicht haben." Thomas Conrad schrieb im Anschluss an das Wertungsspiel seinen Musikern: "Vielen Dank meinen Musikern der BP Thum für die herausragende Leistung." Die Bläserphilharmonie ist mit etwa 70 Musikern das Hauptensemble des Vereins und feierte 2011 sein 50-jähriges Bestehen. Aus einem ehemaligen Schulorchester hat sich ein großes, sinfonisches Blasorchester entwickelt, zu dessen Standardrepertoire sinfonische Werke und Originalkompositionen für Blasorchester zählen. Dieses wird ergänzt durch anspruchsvolle Bearbeitungen klassischer Werke, traditionelle Blasmusik sowie moderne Unterhaltungstitel aus Rock und Pop. Durch die fleißige, kreative und enthusiastische Arbeit von Musikern, Ausbildern und Dirigenten ist es gelungen, das Leistungsniveau des Ensembles so zu steigern, dass es sich seit Jahren zu den besten Amateurblasorchestern Sachsens zählen kann. Live zu erleben gibt es die Musiker am 27. November um 20 Uhr und am 28. November 19.30 Uhr, jewiels im Volkshaus Thum. ru/pm