CareTable ergänzt Angebot im Auer Senioren- und Pflegezentrum

Digitalisierung Großes Touchdisplay wird gut angenommen

Aue. 

Aue. Im Senioren- und Pflegezentrum Aue-Eichert hält moderne Technik Einzug. Für die Einrichtung ist ein sogenannter CareTable angeschafft und im Foyer aufgestellt worden. Was dahinter steckt? Der CareTable ist ein großes Touchdisplay, eingelassen in einen eleganten Tisch. "Mit dieser Technik sind wir im neuen Jahrhundert angekommen. Da die Mitarbeiter coronabedingt doch ganz schön gestresst sind, ist es schön, dass sich Bewohner auch allein an den Tisch setzen und sich sinnvoll beschäftigen können", sagt Geschäftsführer Olaf Böhm.

Display bietet große Vielfalt

Der CareTable macht vieles möglich, unter anderem das tägliche Zeitunglesen in digitaler Form, das Stöbern in einer Mediathek, das Abrufen des Wetterberichtes und Dinge, wie das Tiergeräusche raten. "Zudem sind verschiedene Spiele hinterlegt, wie Schach, Mensch ärgere dich nicht und das Reaktionsspiel Frösche-Fangen, was sehr beliebt ist. Möglich ist es auch allein zu spielen, da der Computer die Rolle der Mitspieler übernimmt", erklärt Böhm und ergänzt: "Perspektivisch soll es mittels Kamera auch möglich sein, zu den Angehörigen eine Kommunikation aufzubauen."

Virtuell auf Reisen gehen

Neu im Senioren- und Pflegezentrum ist auch die VR-Brille von der Firma Diginetmedia aus Schneeberg. Damit können die Pflegeheimbewohnern virtuell auf Reisen gehen. Mehr als 80 verschiedene Filme stehen zur Verfügung, die mit der Brille in 360 Grad gesehen werden können. Im Senioren- und Pflegezentrums Aue auf dem Eichert leben 51 Bewohner im Alter zwischen 60 und 98 Jahren.