Die älteste Marienbergerin ist 105 Jahre jung

Jubilar Frida Ullmann hat am Samstag im Kreise ihrer Lieben Geburtstag gefeiert

die-aelteste-marienbergerin-ist-105-jahre-jung
Frida Ullmann ist die älteste Einwohnerin der Großen Kreisstadt Marienberg. Foto: Jan Görner

Pobershau . Frida Ullmann ist die älteste Einwohnerin der Großen Kreisstadt Marienberg. Am Samstag hat sie im Kreise ihrer Familie Geburtstag gefeiert. Ihr ganzes Leben hat sie im heute zu Marienberg zählenden Ortsteil Pobershau verbracht. Nach der Schule arbeitete sie in der Landwirtschaft. Die Arbeit im Stall und auf den Feldern war sehr schwer. "Ich hatte eigentlich gar keine Lust dazu, aber es ging nicht anders", erzählt Frida Ullmann. Ihren Vater kannte sie nur als kranken Mann. "Da musste ich mit anpacken", so die Pobershauerin. 1932 heiratete sie Gerhard Walther. Von da an war sie im Familienbetrieb ihres Schwagers tätig. Dort wurden unter anderem Holzdübel und Holzknöpfe hergestellt. Das Glück ihrer ersten Ehe währte nicht lang. Ihr Mann fiel im Zweiten Weltkrieg. Furchtbar war für sie diese Zeit gewesen, wie sie sagte. 1963 heiratete sie Kurt Ullmann. Ihn trug sie bereits 1975 zu Grabe, vor einigen Jahren, ihren ältesten Sohn. Zur ihrer Familie gehören zwei Söhne, sechs Enkel, neun Urenkel, zwei Ururenkel sowie acht Nichten und Neffen. Ein weiterer Ururenkel ist bereits unterwegs. Frida Ullmann fühlt sich auch mit 105 Jahren noch gut. "Meine Familie versorgt mich sehr gut und ist immer für mich da", betonte die Dame. Sie wohnt im Haus eines ihrer Enkel. Richtig alleine ist die Pobershauerin daher nie. Besonders sehr schätzt sie es, wenn sie mit ihren Lieben aus der Familie Kaffee trinken dann. Dazu genießt sie am liebsten ein Stück Kuchen. Wunsch hat Frida Ullmann nur einen. Sie möchte, solange wie möglich, ihr Leben noch ohne Schmerzen genießen können. jag