Die EM-Medaille ist nur die Spitze des Eisbergs

Auszeichnung Erfolgreiche Leichtathleten des LV 90 Erzgebirge

die-em-medaille-ist-nur-die-spitze-des-eisbergs
Nach den Medaillen gab es für die Sportler nun Blumen und Torte. Foto:Andreas Bauer

Gelenau. Mit einer großen Torte und Blumensträußen sind in Gelenau fünf Leichtathlet(inn)en des LV 90 Erzgebirge empfangen worden, die zuvor bei nationalen und internationalen Meisterschaften mit Medaillengewinnen für Furore gesorgt hatten.

Neben Gelenaus Bürgermeister Knut Schreiter, der zugleich als LV-90-Präsident fungiert, zollte auch Joachim Erdmann vom sächsischen Leichtathletik-Verband den Erzgebirgern Respekt. "Das ist bemerkenswert, da der LV 90 eine andere Basis hat als viele größere Vereine", sagte der leitende Landestrainer. Trotzdem war die Region sogar bei der Hallen-Europameisterschaft auf dem Podest vertreten.

"Es war eine sehr erfolgreiche Hallensaison"

Für den größten Erfolg hatte Christina Schwanitz gesorgt, die im Kugelstoßring EM-Gold nur um einen Zentimeter verpasst hatte. Doch auch Annika Gärtz durfte sich als zweifache deutsche Vizemeisterin über viel Lob freuen. Sie hatte sowohl im Weitsprung als auch im Mehrkampf nur einer Konkurrentin den Vortritt lassen müssen.

Neben Sprinterin Viktoria Dönicke, die als jüngste Teilnehmerin das DM-Finale der Frauen erreicht hatte, wurde auch Korbinian Häßler nach vorn gebeten. Er hatte mit seinem nationalen Meistertitel im Diskuswurf das größte Ausrufezeichen im Jugendbereich gesetzt. In der gleichen Disziplin konnte Steven Richter, der direkt aus Gelenau stammt, mit Bronze überzeugen.

"Es war eine sehr erfolgreiche Hallensaison", bilanzierte Trainer Sven Lang, der bei der Auszeichnung ebenfalls zu Gast war: "Wir gehören mit unseren Ergebnissen zu den besten zwei Vereinen in Sachsen und haben damit eine wichtige Aufgabe für den Landesverband erfüllt." Knut Schreiter betonte zudem, dass diese Top-Ergebnisse nur die "Spitze des Eisbergs" darstellen. Auch im Nachwuchsbereich sei der LV 90 Erzgebirge breit aufgestellt.