Die Wölfe werden auswärts gefordert

Eishockey In Taucha warten die Icefighters Leipzig auf den EHV Schönheide

Schönheide. 

Für die Spieler des EHV Schönheide geht es heute in der Oberliga Ost auswärts gegen die Icefighters Leipzig. Angepfiffen wird das Spiel 19.30 Uhr. "Im Zelt von Taucha wartet mit den Icefighters Leipzig der aktuelle Tabellenzweite auf die Wölfe", erklärt Markus Gläß, Leiter Spielbetrieb des EHV Schönheide. Bisher ist die Bilanz gegen diese Mannschaft ausgeglichen: die Schönheider haben zwei Spiele bestritten und dabei jeweils einen Sieg und eine Niederlage eingefahren. Jetzt ist das Team von Trainer Norbert Pascha gefordert, die nächsten Punkte zu holen.

Eins steht fest: zu unterschätzen sind die Gegner der Wölfe nicht. "Die Icefighters Leipzig haben sich mit einer Serie von zehn Siegen bis auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet", so Gläß. Doch die letzten Spiele sahen nicht mehr so gut aus für die Messestädter. Gerade einmal zwei Zähler holten sie aus den letzten vier Spielen. Ganz chancenlos ist also auch der EHV nicht. Verzichten müssen die Wölfe auf Goalie Sebastian Modes: er zog sich in Chemnitz eine schmerzhafte Rückenverletzung zu. Entwarnung gibt es bei Verteidiger Christian Müller und Stürmer Dustin Hered. Deren Verletzungen aus dem Chemnitzspiel erwiesen sich nicht als so schlimm. Routinier Mike Losch hat nach seinem Fingerbruch mit dem Training begonnen, doch ein Einsatz ist fraglich.