Dieser junge Venusberger hat es auf das internationale Treppchen geschafft

Radsport Zeno Winter beendet Kids-Tour in Berlin auf Rang 2

Venusberg. 

Venusberg. Über einen großen Erfolg darf sich Zeno Winter freuen. Der U-13-Radsportler des RSV 54 Venusberg hat es geschafft, auf internationaler Ebene das Podest zu erklimmen. Seine große Stunde schlug bei der 27. Internationalen Kids-Tour, welche die 100 Teilnehmer durch sowie rund um Berlin führte. Dass der Erzgebirger am Ende Zweiter wurde, lag vor allem an seinem starken Auftakt. "Den Grundstein für sein tolles Gesamtergebnis hat Zeno bereits auf der ersten der vier Etappen gelegt", berichtet Trainer Klaus Fischer. Mit dem Sieg im Zehn-Kilometer-Zeitfahren schlüpfte sein Schützling ins Gelbe Trikot, das er aber leider kurz darauf wieder abgeben musste.

"Ein ganz starkes Ergebnis"

"Im Mannschaftszeitfahren musste er den größten Teil der Führungsarbeit leisten, da andere Fahrer aus dem Sachsen-Quartett Probleme mit dem hohen Renntempo hatten", so der Trainer. 13 Sekunden verlor das Team auf die siegreichen Niederländer, aus deren Reihen letztlich auch der Gesamtsieger kommen sollte. Dieser kam auf den beiden restlichen Etappen stets mit dem Hauptfeld ins Ziel - genau wie Zeno Winter. Der Venusberger stellte dabei nochmals seine Sprintqualitäten unter Beweis und sicherte sich dank jeweils starker Schlussspurts die Tagesränge 7 und 8. "Ein ganz starkes Ergebnis. Der Rückstand auf Platz 1 betrug nur sechs Sekunden Rückstand", lobt Klaus Fischer den Seriensieger des RSV, der von vornherein zu den Mitfavoriten gehört hatte.