• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Diesmal geht die Reise um die Welt

Wettbewerb 11. Kinder- und Jugendkunstsymposium auf dem Schloss

Schwarzenberg. 

Das Kinder- und Jugendkunstsymposium der Volkskunstschule des Erzgebirgskreises - eine Einrichtung des Kul(T)our-Betriebs - findet in diesem Jahr zum elften Mal auf statt. "Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Erzgebirgskreis können sich noch bis zum 25. April für den Künstlerwettstreit bewerben, um vom 12. bis 14. Juni auf Schloss Schwarzenberg dabei zu sein", informierte Simone Georgi vom Kul(T)our-Betrieb. Diesmal lautet das Thema "Eine Reise um die Welt". Jungen und Mädchen können sich mit zwei Skizzen in den Genres Klöppeln, Bildende Kunst und Pappmaschee von 8 bis 18 Jahren sowie Schnitzen von 10 bis 18 Jahren bewerben. Folgende Angaben müssen auf der Skizze vorhanden sein: vollständiger Name des Kindes mit Anschrift und Telefonnummer, Alter und Klasse sowie Schule und Name des Klassenlehrers, Zustimmung der Eltern. Bitte beachten, dass unvollständige Skizzen nicht berücksichtigt werden können. Zu den Bedingungen gehört weiterhin, dass die entstandenen Exponate im Besitz des Kul(T)our-Betriebs des Erzgebirgskreises bleiben. Eine Teilnahme am Symposium ist nur möglich, wenn die Teilnahme des Kindes an allen drei Tagen garantiert wird. Die benötigten Materialien werden zur Verfügung gestellt. Zum 10. Jubiläum im vergangenen Jahr hatten so viele Kinder und Jugendliche wie noch nie am Symposium teil genommen. Insgesamt kamen 123 aus dem gesamten Erzgebirgskreis auf das Schloss. Einen großen Zulauf hatte die Malerei. Hier schwangen allein 80 junge Künstler den Pinsel. Bei den Schnitzern gingen 22 Mädchen und Jungen zu Werke und 17 Mädchen ließen die Klöppel fliegen. Das dreitägige Symposium, das sich bereits seit vielen Jahren im Altlandkreis Aue-Schwarzenberg großer Beliebtheit erfreut, vergrößert stetig sein Einzugsgebiet.