• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drittligist beginnt Vorbereitung

Volleyball TSV Zschopau will Neuzugänge integrieren

Für die Volleyballer des TSV Zschopau ist die Zeit der Entspannung vorüber. Die Mannschaft von Trainer Thomas Pfeifer, die in der vergangenen Saison als Tabellenachter den Klassenerhalt in der Dritten Liga Ost schaffte, hat mit der Vorbereitung begonnen. Nach zwei Wochen Athletik-Training wurde bereits das erste Testspiel absolviert. Beim ungefährdeten Sieg gegen den letztjährigen Regionalliga-Dritten VC Altenburg bot sich Pfeifer die Gelegenheit zum Experimentieren, zumal er vier Neuzugänge im Kader begrüßen kann.

Auf der Position des Zuspielers stehen dem Coach gleich zwei zusätzliche Alternativen zur Verfügung. Während Hannes Casper aus der eigenen Jugend eher behutsam an den Männerbereich herangeführt werden soll, könnte sich der vom Chemnitzer PSV gekommene Nicolas Bechtold schon eher als Verstärkung erweisen. Außerdem sollen Angreifer Felix Willmer (zuvor VSG Coburg II) und der regionalliga-erfahrende Robin Auerswald (Chemnitz-Harthau) dem TSV neue Möglichkeiten eröffnen. Letzterer könnte Rick Zimmermann auf der Liberoposition entlasten.

Die ersten Eindrücke von Thomas Pfeifer waren positiv, denn seine Mannschaft gewann im ersten Test nach der Sommerpause gegen Altenburg vier von fünf Sätzen. "Dafür, dass wir quasi aus der Kalten heraus ans Netz gegangen sind, war das eine gute Leistung", so der Coach. Nur im letzten Durchgang hatten die zuvor stets überlegenen Hausherren mit 23:25 den Kürzeren gezogen. Doch das Ergebnis war zweitrangig, denn die Vorbereitung ist noch lang. Vor dem Liga-Auftakt am 10. Oktober stehen noch mehrere Spiele und ein dreitägiges Trainingslager an.



Prospekte