EHV Aue Fans unterstützen Mannschaft auswärts

Handball EHV Aue muss gegen Hagen und Eisenach ran

ehv-aue-fans-unterstuetzen-mannschaft-auswaerts
EHV Aue hat treue Fans - zu Weihnachten fährt ein Fan-Bus nach Eisenach. Dieser folgt auf zwei Sonderzüge - Sebastian Paraschiv, Kevin Roch, Mindaugas Dumcius, Eric Meinhardt, Marc Pechstein und Benas Petreikis (vorn v.li.) vor der Abfahrt nach Dessau. Foto: R. Wendland

Lößnitz. Die Handballer des EHV Aue haben jetzt im Dezember noch zwei Spiele vor sich und beides Mal fährt man auswärts. Diesen Freitag steht die Mannschaft um Trainer Stephan Swat 19.30 Uhr beim VfL Eintracht Hagen auf dem Parkett.

Und auch über die Weihnachtsfeiertage kommt man nicht zur Ruhe, denn am 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) bestreitet man das Derby gegen den ThSV Eisenach. Spielbeginn in Eisenach ist ebenfalls 19.30 Uhr. Bei diesem Spiel bekommt der EHV Aue Unterstützung, denn der Fanbeauftragte Jörg Meinhardt hat einen Fan-Bus organisiert.

Fanbus beginnt seine Reise gegen 15 Uhr

Dieser fährt 15.15 Uhr an der Erzgebirgshalle in Lößnitz ab, um rechtzeitig zum Spiel in Eisenach zu sein. Unterwegs geht es im Bus, wie könnte es anders sein, natürlich um Handball. Es soll eine Talkrunde geben mit Georg Rothenburger Senior und seinem Sohn Georg Rothenburger. Die beiden Ex-Auer werden mit Sicherheit eine Menge zu erzählen haben.

Wie sehr die Unterstützung der Fans die Mannschaft beflügeln kann, hat man zuletzt in Dessau gesehen, wo insgesamt 100 Fans mitgereist waren und in der Halle ordentlich für Stimmung gesorgt haben. Zwei Derbys hat der EHV Aue schon gewonnen. Doch gegen Eisenach wird es schwer. Fragen zum Fan nimmt Jörg Meinhardt entgegen.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben