• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

EHV: Mit stabiler Mannschaftsleistung zum Sieg

Handball Auer holen auswärts in Hagen zwei Punkte

Hagen/Lößnitz. 

Hagen/Lößnitz. Zwei Punkte bringen die Zweitliga-Handballer des EHV Aue vom Freitag-Abend-Spiel auswärts gegen den VfL Eintracht Hagen mit ins Erzgebirge. Mit acht Toren plus konnten sich die Auer durchsetzen. Am Ende stand aus Auer Sicht ein 35:27 (18:16) auf der Anzeigetafel in der Krollmann Arena in Hagen. Ganz am Anfang lagen die Auer nach drei Minuten kurzzeitig mit 1:2 zurück. Doch danach hat man sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Das gesamte Spiel über hat der EHV in Front gelegen.

Es gab auch kritische Situationen

Trainer Stephan Swat spricht in der ersten Halbzeit von einem unheimlichen Tempo und einer hohen Effektivität auch wenn man stellenweise noch nicht den optimalen Zugriff in der Abwehr hatte. In der zweiten Halbzeit habe man auch kritische Situationen überstanden, so der Coach. Die Auer haben sich gute Chancen erarbeitet. Doch der Hagener Keeper Tobias Mahncke hatte eine starke Phase, wo er viele freie Bälle weggenommen hat. Davon hat sich der EHV Aue nicht wirklich beeindrucken lassen. Man ist ruhig geblieben. Nach dem 24:22 aus Auer Sicht, das war 14 Minuten vor Schluss, habe man das Ganze souverän runtergespielt, so Swat: "Wir hatten die richtigen Antworten auf alles, was Hagen probiert hat ob eine 5:1 oder 4:2-Umstellung. Das hatten wir unter der Woche vorbereitet und ich sehr bin glücklich, dass das auch so gegriffen hat."

Gute Mannschaftsleistung führt zum Sieg

Die sechs Zeitstrafen hat man auf Auer Seite sehr gut überstanden. Swat spricht von einer beweglichen Abwehr und gerade in der zweiten Halbzeit mit einem starken Erik Töpfer dahinter im Tor. Auch Vilius Rasimas hatte anfänglich gute Momente, wo er frei Bälle weggenommen hat. "Zum Schluss war es eine sehr stabile Mannschaftsleistung. Die Wechsel haben gepasst, sodass wir Spielern, wie Eric Meinhardt und Kevin Roch auch mal eine Pause geben konnten." Die Beiden gehörten zusammen mit Benas Petreikis, der 7 Tore erzielte, zu den besten Werfern beim EHV Aue. Eric Meinhardt mit 7/4 und Kevin Roch mit 8 Treffern. Von Verletzung ist man zum Glück verschont geblieben.



Prospekte