Ein Konzert mit vielen Emotionen

Musik Thalheimer DJ Matthias Schwalbach trifft auf Michael Hirte

ein-konzert-mit-vielen-emotionen
Benefizkonzert mit Michael Hirte (Mitte) im Wasserschloss. Foto: Bohn/PB AL

Klaffenbach. Als Matthias Schwalbach im September 2016 nach Dresden fuhr, um im Elbepark Michael Hirte live zu erleben, ahnte er noch nicht, dass es nicht das letzte Treffen sein sollte.

Für Schwalbach war es schon ein Muss, diesen Talk mitzuerleben und den einstigen Gewinner live zu erleben. Legt er doch schon seit vielen, vielen Jahren Platten auf. Natürlich fehlen da die Lieder von Hirte nicht. Im März gab es im Wasserschloss Klaffenbach ein Benefizkonzert mit dem "Mann mit der Mundharmonika", Michael Hirte und Erzgebirgsbarde Rocco Löser, moderiert wurde die Veranstaltung von Matthias Schwalbach.

Das Aphasikerzentrum Südwestsachen Stollberg trifft sich jedes Jahr für zwei Tage zu den Aphasikertagen. Geladen waren Betreuer, Therapeuten und Betroffene, so werden die Aphasiker genannt, sie waren aus Sachsen, Thüringen und Bayern. Letztes Jahr spielten dort "De Randfichten". Die Chemnitzerin Margit Liebeskind hatte die Idee Michael einzuladen, ist sie doch Fan von Hirte und seiner Musik. Danach übernahm Michael und sein Instrument, die Mundharmonika, das musikalische Zepter und es wurde immer ruhiger.

Alle lauschten gespannt dem Mann, der 2008 Supertalent wurde und nun schon seit neun Jahren auf vielen Bühnen zu Hause ist und Millionen begeistert. "Es sind eben Lieder, die einfach Emotionen auslösen", sagte Margit Liebeskind vom Aphasikerverein. Er verabschiedete sich musikalisch mit "Mus i denn zum Städtele hinaus" und machte den Betroffenen Mut. Auch Michael musste einige Schicksalsschläge hinnehmen und doch hat er den Glauben an das Gute nie verloren.

Viele der Aphasiker sehen Michael Hirte bald wieder, denn Sie haben schon reserviert für die "Ave Maria Tour" am 15. November in Lunzenau und für den 16. November in Freiberg.