Eine ganz besondere Pulsuhr - Idee wird ausgezeichnet

Gründerpreis Drei Schülerinnen vom Gymnasium Schwarzenberg sind Sachsensieger

Schneeberg. 

Schneeberg. Ein Armband, das den Puls misst und den Fernseher ausschaltet, wenn der Puls beim Einschlafen sinkt: das ist die Idee, mit der Lucienne Schmidt, Michelle Blume und Jasmin Lein vom Brecht-Gymnasium Schwarzenberg beim Deutschen Gründerpreis für Schüler angetreten sind. Die Drei haben ihre Firma MyPulse genannt, damit überzeugt und Platz 1 im Erzgebirge und in Sachsen belegt. Beim Abschluss im Kulturzentrum "Goldne Sonne" in Schneeberg sind die Drei und die restlichen acht Teams des Gymnasiums, die sich der Herausforderung des Wettbewerbs, der lokal von der Erzgebirgssparkasse unterstützt wird, gestellt haben, ausgezeichnet worden.

Wie funktioniert Unternehmensgründung?

André Leonhardt von der Erzgebirgssparkasse sagt: "Nach Marienberg ist Schwarzenberg das zweite Gymnasium, wo wir das Planspiel begleiten. Wir sind überrascht über die innovativen und kreativen Ideen der jungen Leute." Vor der Auszeichnung sind alle Unternehmensideen durch die Schülerteams selbst vorgestellt worden und Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge hat Tipps gegeben. Beim Planspiel hatten Schüler Gelegenheit, ohne Risiko das Gründen eines Unternehmens durchzuspielen. Lucienne Schmidt vom Siegertrio: "Wir kennen uns seit der fünften Klasse und verstehen uns." Die Idee habe man gemeinsam geboren, weiß Michelle Blume und Jasmin Lein sagt: "Für uns steht der Schulabschluss im Fokus. Dann werden wir sehen."