Eine Welt aus Playmobil-Figuren

Resümee Sonderschau auf Burg Scharfenstein wird verlängert

eine-welt-aus-playmobil-figuren
In der Ausstellung können Besucher in Miniaturwelten eintauchen. Foto: Toni Söll

Scharfenstein. "Hereinspaziert und Manege frei!" heißt es bereits seit März 2017 mit der Sonderausstellung "Playmobil Zirkusgeschichte(n) - Sammlung Oliver Schaffer" auf Burg Scharfenstein. Nun wird die Ausstellung für kleine und große Besucher noch bis zum 12. August 2018 verlängert. "Wir haben viel positive Resonanz von den Kindern erhalten, aber auch die Eltern zeigten sich begeistert von der spielerischen Wissensvermittlung rund um das Thema Zirkus", zieht Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der Augustusburg/Scharfenstein/Lichtenwalde Schlossbetriebe gGmbH eine Zwischenbilanz.

"Die sehr gute Zahl von bisher rund 30.000 Besuchern bestätigt diesen positiven Eindruck und zeigt, dass wir mit der Ausstellung auf unserer Familienburg Scharfenstein Groß und Klein faszinieren können", so Meyn weiter. Fortgeführt werden auch die zahlreichen museumspädagogischen Angebote, die bisher ebenfalls gut angenommen wurden.

Schon fast vier Millionen Besucher

Die Sonderausstellung "Playmobil Zirkusgeschichte(n) - Sammlung Oliver Schaffer" präsentiert Museumsgästen aller Altersklassen eine kunterbunte, detailreiche und liebevolle Ausstellung, in der es viel zu entdecken gibt. Sammler und Ausstellungsmacher Oliver Schaffer schafft aus tausenden Figuren und Einzelteilen beeindruckende Playmobil-Welten, die Kinderaugen zum Leuchten bringen und begeisterte damit fast vier Millionen Besucher in 29 Ausstellungen.

In kleinen und großen Vitrinen mit detaillierten Schaulandschaften warten mehrere Manegen darauf, die Zuschauer zu verzaubern. Außerdem dürfen sich alle zirkusbegeisterten Besucher auch über spannende Hintergründe zur Zirkusgeschichte freuen. Natürlich darf auch selbst gespielt werden: Playmobil-Spieltische laden, verteilt im ganzen Museum, dazu ein, der Fantasie freien Lauf zu lassen.