• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Erfolgreiche Triathlon-Premiere für Sven Kruppa

Triathlon Sportler vom TSV Elektronik Gornsdorf in Pirk

Gornsdorf. 

Gornsdorf. Der Triathlon-Sport ist eine Herausforderung in dreifacher Hinsicht: Sven Kruppa vom TSV Elektronik Gornsdorf hat sich dem jetzt erstmalig gestellt. Beim Pirker Triathlon hat Kruppa die 750 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen gemeistert und ist in seiner Altersklasse, bei den Männern der Altersklasse M45, Zweiter geworden mit einer Gesamtlaufzeit von 1:18:25 Stunden.

Kruppa gibt zu: "Ich bin eigentlich nicht so der Schwimmer, doch ich bin gut durchgekommen auch wenn es an der Boje schon stellenweise etwas eng war." Schon beim Weg aus dem Wasser hat sich der Sportler Gedanken gemacht, was er zum Radfahren braucht. "Es hieß, schnell die Füße abtrocknen, Helm auf und ganz wichtig: die Brille. So hatte ich endlich wieder klare Sicht, die mir beim Schwimmen etwas gefehlt hat."

Mit dem Rad ging es ziemlich sportlich zur Sache. "Die Strecke ist eine ständige Berg- und Talfahrt", erzählt Kruppa: "Ganz kaputt war ich dennoch nicht und hatte Reserven fürs Laufen - das ist die Disziplin, die ich beherrsche. Die fünf Kilometer waren eine Leichtigkeit. Beim Laufen konnte ich noch etwas zulegen."

Nun trainiert er bereits für den Fichtelberglauf

Ein großes sportliches Event steht für dieses Jahr noch mit dem Fichtelberglauf an. Mit Blick in diese Richtung wird bereits trainiert, um beim Lauf möglichst gut abzuschneiden. Ob es einen weiteren Triathlon geben wird, das lässt sich Sven Kruppa offen: "Reizen würde es mich schon, aber ich will mich jetzt noch nicht festlegen und mich nicht unnötig unter Druck setzen."



Prospekte