• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Breitenbrunn: Feuerwehr bleibt bei Einsatz im Schnee stecken

Blaulicht Winterliche Straßenverhältnisse als Hindernis

Breitenbrunn/OT Erlabrunn. 

Im Erlabrunner Ortsteil Steinheidel auf der Straße am Fällbach wurde am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr die Feuerwehr zu einem Schornsteinbrand alarmiert. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eingetroffen ist, hat diese zuerst die Temperatur des Schornsteins gemessen.

So kam der Brand zustande:

Dabei zeigte sich, dass ein neuer Schornstein um einen alten Schornstein herum gebaut wurde, in dem Zwischenraum der beiden Schornsteine kam der Brand zustande. Die Feuerwehr öffnete ein Stück des Schornsteins und beseitigten den Brand mit einem Pulverlöscher. Zudem musste ein Teil der Zwischendecke aufgemacht werden, um sicherzustellen, dass sich dort keine Glutnester befinden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Erlabrunn, Breitenbrunn, Antonshöhe und die Hauptwache Schwarzenberg. Insgesamt waren 47 Kameraden im Einsatz.

Der Schnee erschwert den Einsatz

Aufgrund der stark winterlichen Straßenverhältnisse und des im Wald abgelegenen Einsatzortes hat sich die Feuerwehr festgefahren. Daraufhin kam ein Traktor zur Bergung und befreite das Fahrzeug aus dem Schnee. Derzeit dauert der Einsatz noch an.