Erntedankfest erlebt 21. Auflage

Veranstaltung Direktvermarkter und Handwerker präsentieren sich

erntedankfest-erlebt-21-auflage
Die Zwönitzer Nachtwächter, zu denen auch Matthias Franke gehört, werden sowohl in der Innenstadt als auch auf dem Gelände der KAZ anzutreffen sein. Foto: R. Wendland

Zwönitz. Das 21. Zwönitzer Erntedankfest wird am Fest-Samstag auf dem Gelände der Katzensteiner Agrar GmbH Zwönitz (KAZ) gefeiert. Der Eintritt ist für Besucher frei. In der Zeit von 9.30 Uhr bis 17 Uhr präsentieren sich dort Direktvermarkter und verschiedene Handwerker aus der Region und Umgebung in bewährter Art und Weise.

Alles, was zum Thema Ernte passt, wird dort vertreten und zu sehen sein. Besucher können sich in aller Ruhe umschauen und sich inspirieren lassen von den Angeboten der Händler. Neben Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch erwarten Besucher auch Dinge, wie Gartentechnik und Floristik. Außerdem wird es eine Tierschau geben und Pilz-Experten stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite und beraten. Auch wird es eine obstkundliche Beratung geben.

Ein buntes Programm für alle

Die offizielle Eröffnung des 21. Zwönitzer Erntedankfest erfolgt 9.30 Uhr mit dem Posaunenchor der Evangelisch-methodistische Kirchgemeinde. In diesem Zusammenhang wird auch die diesjährige Erntekrone, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden ist, auf das Gelände gebracht und kann bestaunt werden. Im Anschluss, gegen 11 Uhr, beginnt das Programm der Kindertagesstätte "Sonnenschein" aus Zwönitz. Die Kinder haben extra für das Erntedankfest etwas einstudiert. Über den Tag gibt es Kreativ-Angebote für Kinder und auch an ein buntes Unterhaltungsprogramm ist gedacht.

Musikalisch gesehen sorgen die Pöhlbachusikanten für Stimmung. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Einer der Höhepunkte zum Erntedankfest: Nachtwächter und Türmer der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft werden auf dem Gelände der KAZ zu Gast sein und aufmerksam machen auf das, was später am Tag in der Innenstadt von Zwönitz zu erleben sein wird.