Erstes Zschopauer Motorradtreffen startet

Freizeit Biker-Treffen mit historischer Runde

erstes-zschopauer-motorradtreffen-startet
Im Rahmen des Zschopauer Biker-Treffens sind zwei Rundfahrten geplant - eine größere am Samstag und eine kleinere Runde am Sonntag. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. In etwas kleinerem Format als zunächst geplant geht am Wochenende das 1. Zschopauer Biker-Treffen über die Bühne. "Angesichts der Nachfrage ist ein Zeltplatz in der Sandgrube nicht nötig", sagt Organisatorin Christiane Schlegel über die Veranstaltung, die im Rahmen des Stadtjubiläums zwei Ausfahrten zu bieten hat. Etwas länger ist die 9 Uhr beginnende Tour am Samstag, der 16.30 Uhr ein Biker-Gottesdienst auf dem Neumarkt sowie eine Podiumsdiskussion folgen.

Tour offen für alle

Nur knapp 20 Kilometer werden dann am Samstag zurückgelegt, allerdings dringen die Teilnehmer bei dieser kleinen Runde noch tiefer in die Historie der MZ-Stadt ein. "Die Tour ist offen für alle. Wir hoffen auch auf viele spontane Teilnehmer. Jeder, der Lust hat, ist willkommen", sagt Mitorganisator Wolfgang Epphardt, der die Teilnehmer an bedeutende Orte mitnimmt. So geht es nach dem Start auf dem Altmarkt (10 Uhr) zunächst zum MZ-Altwerk, das ebenso durchfahren wird wie das MZ-Werk in Hohndorf.

Hoffnung auf Tradition

"Zwischendurch gibt es einen Abstecher in die DKW-Siedlung", erklärt Epphardt, der den Bikern wenig später auf der Straße zwischen Hohndorf und Krumhermersdorf "einen herrlichen Blick auf das Zschopautal" zu bieten hat.

Durch das Zschopauer Wohngebiet an der Auenstraße, wo noch heute viele ehemalige MZ-Mitarbeiter ansässig sind, geht es schließlich zum Abschlussbrunch auf das Firmengelände des Regionalverkehrs Erzgebirge. "Bei der Planung hatten wir von Anfang an den Gedanken, dass dies keine Eintagsfliege bleibt", erklärt Epphardt, der auf den Beginn einer Tradition hofft.

Auch Fahrer aus dem Ausland nehmen teil

Die Premiere könnte der Arbeitsgruppe helfen, wichtige Erfahrungen für die Zukunft zu sammeln. Dies gehe schon bei der Terminfrage und der Werbung im Internet los. Doch bereits die Premiere hat sich weit herumgesprochen, denn laut Christiane Schlegel werden auch Fahrer aus dem Ausland erwartet.