• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Erzgebirger touren nach Tadschikistan

Engagement Abenteuerlust und karikativer Dienst locken drei junge Männer nach Duschanbe

Jonas Gärtner, Andreas Kluge und David Gärtner reisen für einen guten Zweck nach Duschanbe in Tadschikistan. Als Team Easy Riders Erzgebirge sind sie eine von insgesamt 32 Mannschaften, die an der sogenannten Tajik-Rallye teilnehmen. Am Samstag haben sie sich auf dem Marienberger Markt von ihren Familien und Freunde verabschiedet. Unterwegs sind sie in einem 1999 gebauten Seat Cordoba. Das Mobil ist Teil des guten Zwecks. Nach seiner Ankunft wird es in Duschanbe zu Gunsten eines Waisenhauses versteigert. Außerdem haben die drei Freunde vor ihrer Abreise 1800 Euro gesammelt, die sie ebenfalls übergeben werden. Im Gepäck befinden sich zudem Kuscheltiere. Die Routen haben sich die Besatzungen selbst gewählt. Etwa 10.000 Kilometer führt die der Erzgebirger über Österreich, Ungarn, Serbien, die Türkei, Georgien, Armenien, den Iran, Turkmenistan nach Tadschikistan. Die Idee zur Teilnahme an der Rallye kam Andreas Kluge im vergangenen Jahr während des Besuchs eines Vortrages über die Rallye vom Vorjahr. "Die Besatzung hat sehr viele Abenteuer erlebt. Das klang spannend", sagte er. "Gepaart mit dem guten Zweck macht das die Reise doppelt attraktiv", so Andreas Kluge. Läuft alles nach Plan, dann sind die drei bis zum 29. September in Duschanbe.



Prospekte